Aktuelle Termine

 29.04.-02.05.2015

Beginn des 1. Grundkurses der 5. Weiterbildung zum SHT
in Mölln bei Hamburg


30.04. - 01.05.2016

Fortbildung: Fremdsprachen-Integration
in Bremen

Sie sind hier: Home / Home

Ich höre, also bin ich

Hörend erschließt sich uns die Welt – von Anfang an.

Die beiden im Innenohr vereinten Sinne, der Gleichgewichtssinn und Hörsinn, geben uns in der Persönlichkeitsentwicklung entscheidende Impulse.

Die Systemische Hörtherapie fördert die Wahrnehmungs- und Verarbeitungsfähigkeit beider Sinne und begleitet Kinder und Erwachsene in ihrer körperlichen, seelischen und sozialen Entwicklung.


Die Weiterbildung erstreckt sich über einen Zeitraum von 2 Jahren und ist in 2 Abschnitte gegliedert.
Im 1. Ausbildungsjahr findet der Grundkurs und im
2. Ausbildungsjahr der Aufbaukurs statt.

Die 5. Weiterbildungseinheit startet mit dem 1. Grundkurs vom 29.04. bis 02.05.2015
in Mölln bei Hamburg
,
Beginn jeweils Mittwoch 9.30 h

Bei Interesse melden Sie sich gerne unter unserem "Kontakt".


30.04./01.05.2016

Fortbildung in Bremen:
Fremdsprachenintegration

Sekretariat
Anette Gerhold
Hauptstr. 52
23879 Mölln
Telefon: +49 (0) 4542 822072
E-mail: gerhold(at)auris-integralis.de

Buchtipp: "Von der Resonanz zur Bindung"

Im Mai 2010 erschien das erste Buch von Dirk Beckedorf und Franz Müller: "Von der Resonanz zur Bindung“ - Förderung von Wahrnehmung und Bindung durch die Systemische Hörtherapie. Eine neue Sicht auf die Tomatis-Therapie von Dr. med. Dirk Beckedorf und Dipl.-Psych. Franz Müller (Ulrich Leutner Verlag, Berlin) gibt einen Überblick über die Systemische Hörtherapie als eine Weiterentwicklung der „Tomatis-Methode“. Im ersten Teil des Buches wird die seelische Entwicklung des Kindes vom Beginn im Mutterleib an und besonders die Reifung des Hörsinns beschrieben.

Die Autoren setzen sich dabei auch mit den aktuellen wissenschaftlichen Untersuchungen zur Kindesentwicklung und Hörwahrnehmung auseinander. Dadurch können die bekannten sehr positiven Wirkungen der Hörtherapie in einer erweiterten Sichtweise neu eingeordnet werden. Ein wichtiger Aspekt dieser neuen Sichtweise ist die Bindungstheorie. Im Verständnis der Bindungstheorie gehört es zu den menschlichen Grundbedürfnissen, sich an einige Menschen besonders zu binden und bei ihnen ein Gefühl von Sicherheit und Nähe zu erfahren. Wir leben in einer Zeit, in der zunehmend Bindungen von Menschen untereinander und gesellschaftliche Ordnungen sich auflösen. Die Hörtherapie mit ihrem bindungsfördernden Ansatz mit Einbeziehung der Eltern in die Hörtherapie ihrer Kinder kann dadurch vielen Kindern und Erwachsenen in besondere Weise weiterhelfen.

Im zweiten Teil des Buches wird die Praxis der Hörtherapie anhand der Therapieverläufe von drei Kindern und zwei Erwachsenen plastisch und anschaulich beschrieben. Insbesondere dieser zweite Buchteil kann auch betroffenen Eltern wie erwachsenen Patienten einen unmittelbaren Einblick in die Hörtherapie geben. Im dritten Teil des Buches wird die Diagnostik und Therapie noch einmal vertiefend dargelegt.